Cool Camping Adventskalender

Ab dem 1. Dezember öffnet sich täglich ein neues Türchen/ Fensterchen… bleib neugierig!

Wenn Du das Lieblingsding des Tages gewinnen möchtest, schicke mir einfach eine Mail mit der Beantwortung der Frage, warum genau Du heute der Gewinner sein solltest.

Der Gewinn geht täglich an die überzeugendste Begründung!

Alle Teilnehmer der unterschiedlichen Kanäle haben die selben Chancen. Die Benachrichtigung erhältst Du per Mail.

Das Buch Asia Overland von meiner Interview-Partnerin Gabriele Gerner-Haudum. Sie schreibt über ihren 1,5 Jahre langen Roadtrip mit 50.000 Kilometern im umgebauten LKW. Eine tolle Inspiration und extrem lesenswert! Den Blog zu dieser Reise kannst Du hier lesen…

Mein Buch Cool Camping Wohnmobil: wenn Du in den kalten Wintermonaten viele  Inspirationen für Deine erste Wohnmobilreise suchst. Tipps für ganz entspanntes Touren mit dem Camper und fünf wunderbare Routenvorschläge in alle Himmelsrichtungen.

Einen meiner Reise-Dauerbegleiter habe ich schon lange in meiner Lieblingsdinge-Galerie: das beste Sturmfeuerzeug ever! Das handliche „Q Fire“ zündet mit seiner Jetflame bei wirklich jedem Wetter mein geliebtes Lagerfeuer an (auch im Schneesturm bewährt!).

Mein liebster „Guten Morgen-Gruß“ aus der Camperküche: sehr fein-leckerer Espresso! Stilvoll in meiner alten Espressokanne gekocht, Milchschaum drauf und dazu ne feine Aussicht… Der perfekteste Start in den Tag für mich – egal, wo ich auch gerade aufwache!

Die Zeitschrift Abenteuer Camping begeistert mich mit jeder Ausgabe. Schöne Aufmachung mit klarem Layout, tollen Bildern und langen, intensiven Geschichten von Camping-Fans in aller Welt. Und in diesem Heft eine ganz besondere „Camping“-Geschichte: mein langer Artikel über unseren abenteuerlichen Roadtrip im VW Caddy nach Tadschikistan. Unsere ganze Story kannst Du übrigens auch auf unserem Blog nachlesen: www.tachicks.de

In meinem Adventskalender wartet heute wieder toller Lesestoff! Das ReiseRoutenBuch beschreibt 80 Traumtouren für jede Jahreszeit. An Bord, auf Schienen, über Pisten und Asphalt oder auf dem Pferderücken: lass Dich zu den tollsten (Road-)Trips verführen und träume schon jetzt von Deiner nächsten Reise!

Mit dem Scheibenenteiser befreie ich blitzschnell die zugefrorenen Windschutzscheiben meines Vans – auch innen, wenn die Standheizung mal wieder versagt…! Dazu einen meiner Dauerbegleiter: der biologisch abbaubare Toilettenzusatz (mehr darüber im Blog). Dieses Mittel ist voll biologisch und ist für mich der perfekte Ersatz der üblichen Chemikalienbombe im Camping WC.

Spektakuläre Fotos einer Segelexpedition in die Antarktis mit einem über 100 Jahre alten Schiff liegen heute als Wandkalender hinter dem Türchen. Der Weltenbummler Toni Grießbach fängt auf seinen wilden Reisen in abgelegene Länder großartige, berührende Bilder ein, die er in Vorträgen präsentiert, in Kalendern zugunsten wohltätiger Projekte drucken lässt und die in mir absolutes Fernweh auslösen… 

Sonnenuntergang, Lagerfeuer, Draussensein und neben mir mein Bus „Franz“ – ich träume mich permanent sehnsüchtig an meine Lieblingsplätze! Du auch? Dieses äußerst hübsche Sundowner-Tischchen von www.q-adventuregear.de kannst Du heute als Deinen neuen Vanlife-Begleiter gewinnen. Ein wahres Lieblingsding – schön, stabil, klappbar, Bambus!

Mein „Guten Morgen-Ritual“ auf Roadtrips: Im Bett eingekuschelt bei offenem Fenster dem Blubbern meiner alten Espressokanne zuhören. Milchschaum drauf und bei jedem Wetter draussen den fein-leckeren Espresso, (den ich auch schon in meiner Galerie der Lieblingsdinge verewigt habe) in maximaler Ruhe genießen… So beginnt der Tag perfekt für mich – egal, wann und wo!

Aktueller Blick aus dem Fenster: dicke Flocken tanzen und mein Bus ist komplett zugeschneit! Gerade jetzt kann ich dieses Winterset super gebrauchen: Weil ich die Scheiben zum Freikratzen in der Höhe gar nicht erreichen kann, sprühe ich sie mit dem Enteiser einfach frei und kann direkt losfahren…
Dazu der biologische WC-Zusatz, den ich sowieso immer dabei habe, um die übliche Chemiekeule zu vermeiden.

Die Zeitschrift Abenteuer Camping begeistert mich mit jeder Ausgabe. Schöne Aufmachung mit klarem Layout, tollen Bildern und langen, intensiven Geschichten von Camping-Fans in aller Welt. Und in diesem Heft eine ganz besondere „Camping“-Geschichte: mein langer Artikel über unseren abenteuerlichen Roadtrip im VW Caddy nach Tadschikistan. Unsere ganze Story kannst Du übrigens auch auf unserem Blog nachlesen: www.tachicks.de

Mein großes Reise-Vorbild Gabriele Gerner-Haudum schreibt in ihrem Buch Welkom Afrika über eine ihrer aufregendsten Touren: Drei Monate war sie mit dem Motorrad unterwegs in Afrika. Sie berichtet über ihre Erlebnisse, beschreibt die besten Strecken und gibt super Tipps für Nachahmer: ein Wegträum-Genuss-Buch.

Sand zwischen den Zehen, die salzige Brise im Gesicht, das Meer rollt an…und ab… und die Möwen kreischen – pure Sehnsucht!
Die Blogger von Stranddeko begeistern mich ständig mit ihren aufregenden Reisefotos und mit ihrem großen Wandkalender „Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer!“ kannst Du Dir das fürs ganze Jahr die schönsten Blicke übers Meer ins Haus holen!

Das wundervolle Gefäß „Ö“ wartet heute im Kalender auf Dich! Ein kleines Objekt aus Porzellan, das seinen Inhalt wie einen Schatz hütet. Ich bewahre darin Haarlocken, Andenken, Geheimnisse. Jeder „Stein“ ist ein Unikat: von Hand gefertigt und im Inneren glanzvoll mit Platin belegt. Wirklich etwas ganz Besonderes!

Ich träume mich „on the road“ und freue mich so auf das Aufwachen im Irgendwo. Augen auf, über die Aussicht freuen und die Espressokanne aufs Feuer stellen. Deinen Genuss am Morgen unterwegs und daheim kannst Du mit dem leckeren Espresso der Kettwiger Rösterei gewinnen.

Der biologisch abbaubare Toilettenzusatz  des sympathischen Familienunternehmens awiwa ist einer meiner Reise-Dauerbegleiter in meinem Van „Franz“. Dieses Mittel ist für mich der perfekte Ersatz der üblichen, absolut unnötigen Chemiebombe im Camping WC. (Mehr darüber im Blog)

Dazu darf ich Dir eine super Winterausrüstung ins Paket legen: einen Scheiben-Enteiser samt Fensterkratzer und Mikrofasertuch: los geht’s… raus in den Winter!

100 Reiseberichte von außergewöhnlichen Naturerlebnissen, kulturellen Begegnungen und spirituellen Erfahrungen abseits der Touristenströme: „Entdecke die Welt“ – ein Buch mit Geheimtipps zum Wegträumen und Nachmachen!

Der perfekteste Start in den Tag für mich – egal, wo ich gerade aufwache: sehr leckerer Espresso! Am liebsten in meinem Camper „Franz“. Lautstark blubbernd in meiner alten Espressokanne gekocht, Milchschaum drauf und dann eine schöne Aussicht genießen… 

Diesen Aufkleber mit einem meiner wichtigsten Lebensmottos OIS EASY habe ich erst kürzlich für meinen „Franz“ gemacht. Bayerisch entspannt und voller Wahrheit: denn was genau ist wirklich schwierig auf Reisen? Nix! Es ist alles nur eine Frage von gelassener Geduld und von ruhigem Machen.

Ein Sticker ist noch übrig und ich verschenke ihn an sehr gute Hände. Wenn Du diese Phrase bereits verinnerlicht hast – oder immer wieder daran erinnert werden willst… dann schreib mir.

Für Deine Sehnsucht nach coolem Reisen, Wohnen und Freisein mit einem Camper schenke ich Dir mein Buch Cool Camping Wohnmobil. Hier findest Du viele Ratschläge für Neulinge, Inspirationen, Tipps für entspanntes Unterwegssein und fünf wunderbare Routenvorschläge in alle Himmelsrichtungen.

Heute schenke ich Dir einen Augenschmaus für festlichen Stunden daheim: den „Rondell“-Teller von Raumgestalt. Schlicht, fein und mit elegantem Goldrand, der schmal und unregelmäßig in das Porzellan eingearbeitet ist. Ich liebe dieses Stück, weil es jede meiner Tafeln zum Glänzen bringt.

Einen meiner Reise-Dauerbegleiter habe ich schon lange in meiner Lieblingsdinge-Galerie: das beste Sturmfeuerzeug ever! Das handliche „Q Fire“ zündet mit seiner Jetflame bei wirklich jedem Wetter mein geliebtes Lagerfeuer an (auch im Schneesturm bewährt!).

Seit Sommer bin ich glücklicher Bestzer eines Poncho der Ponchinofamily. Mit meinem absoluten  Lieblingsding des Jahres kann ich auf meinen Touren:

» vor und nach dem Duschen einfach über den Campingplatz laufen (und statt Handtuch ein „Duschbier“ in der Hand halten…: Grüße nach Slowenien!),
» bei Sturm mit der Kapuze behütet und eingekuschelt am Strand liegen,
» den Poncho nach einer Paddeltour (andere surfen oder kiten in der Zeit…) als Umziehkabine benutzen
» meine komplette Wäsche auf einmal waschen und trocknen lassen – während ich den Tag im Poncho verbringe…