Alle Lieblings-Ziele auf einer Karte

 

Auf dieser Karte siehst Du die Essenz meiner bisherigen Roadtrips: dies sind meine Lieblings-Ziele, meine Favoriten Campingplätze in Europa, die mein Herz berührt haben… such Dir eins aus!

Meine Lieblings-Campingplätze Europa als Fixpunkte

Ich fahre ja immer ohne konkreten Plan und vor allem ohne große Recherche los, denn ich lass mich einfach zu gerne (vom Leben) überraschen. Du auch? Aber trotz gemütlicher Planlosigkeit findest Du es vielleicht ganz schön, wenn ich Dir für einige Fixpunkte ein tollen Tipp geben kann?

Gerade in Großstädten ist es angenehm, wenn man nicht per Zufallsprinzip von einem schlechten Platz (durch den Stau) zum nächsten kreuzen muss – so kann ich zum Beispiel in St. Petersburg, Russland, einen tollen, überraschend ruhigen Übernachtungsplatz mitten in der Stadt empfehlen.
Oder ich schicke Dich zu einem sehr hübschen Campingplatz in Finnland: perfekt an einer Meeresbucht gelegen und direkt hinter der Grenze von Russland über den wirst Du Dich besonders freuen, wenn die Grenzer mal wieder länger gebraucht haben, den Stau abzuarbeiten….
Der so coole Campingplatz bei Hamburg lässt eine Stadtbesichtigung fast zweitrangig werden, weil er seine Besucher sofort in Urlaubs-Stimmung versetzt: fahr mal hin!
Und wenn Du Dich im Balkan Richtung Süden bewegst, ist es toll zu wissen, dass direkt hinter dem recht anstrengenden Llogara-Pass in Albanien ein sehr chilliger Platz am Meer auf Dich wartet.
Wahrscheinlich bist Du aber auch froh, wenn Du nach der langen Fährfahrt von Deutschland nach Litauen gleich nach dem Anlanden einen genialen Campingplatz auf der kuhrischen Nehrung ansteuern kannst?
Auch auf dem Weg in den Süden kann ich Dir einen guten Tipp geben: fahr mal nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ lieber durch Slowenien, statt auf der Autobahn und cruise durch das Soca-Tal oder an den Bohinj-See

Fahr los! Sei frei!

Ich könnte jetzt gar nicht sagen, welcher Platz mein absoluter Liebling ist. Ich kann Dir nur empfehlen: such Dir im Vorfeld statt einer konkreten Route nur ganz grob eine Richtung aus, lass Deine Campingführer im Bücherregal und pack den Kompass aus!
Lass Dich treiben – statt zu zielen!
Cruise lieber – statt zu fahren…