Lieblingsdinge

 

Foto-Karten-Set

Träume Dich davon mit den schönsten Vanlife und Wohnmobil-Zielen. Meine schönsten Fotos, kombiniert mit meinen Lieblingssprüchen, werden Dich zu Deinem nächsten Roadtrip motivieren. Begleite mich nach Schottland, Estland, Litauen, Finnland, Polen, Kirgistan, Tadschikistan, Albanien oder Georgien – und finde Dein nächstes Ziel!

 

Die schönsten Wohnmobil-Touren zum Nachreisen

Ein Lieblingsding für Dich: meine virtuelle Begleitung! Ich stelle Dir meine schönsten Touren als pdf zum Download zur Verfügung. Damit kannst Du Dich von mir <b>quer durch Europa</b> führen lassen. Dahin, wo Dich die Landschaft umhauen wird, wo es einfach nur traumhaft ist und Du selbst in der Hauptsaison noch Plätze zum Campen und Pausieren findest…

„Vanlife“-Kalender

Na? Fernweh? Reise-Sehnsucht? Auf Inspirations-Suche? Mit meinem „Vanlife“-Kalender kannst Du beim Betrachten meiner schönsten Fotos das ganze Jahr über Deinen Vanlife-Gedanken nachhängen. Lass Dich entführen zu wunderschönen Momenten in Europa – und plane dabei Deinen nächsten Roadtrip! Den Kalender gibt es in A5, A4 und A3 über Amazon.

Meine Alljahresbegleiter von Doghammer

Barfußlaufen deluxe mit meinen „Gamsbleame“ Schlappen: unfassbar (!) bequem, bestens klimatisiert und perfekt outdoor-geeignet haben mich die Doghammer FlipFlops 6 Wochen durch den Kaukasus getragen – im Wechsel nur mit den Motorradstiefeln. Nachhaltig, fair und in Handarbeit gefertigt: Genau so sehen meine Lieblingsschuhe aus!

Mein Poncho von der Ponchinofamily

Ich bin so happy, dass ich zufällig diesen Poncho von der Ponchinofamily gefunden habe: So kuschlig am Strand, so easy beim Duschen und so superpraktisch als Umkleidekabine nach der Wildwasser-Paddeltour… Einmal übergeworfen, mag ich ihn eigentlich gar nicht mehr ausziehen und verbringe ganze Tage darin am windigen Strand!

Mein Klappgrill „FireQ“ von Q Adventuregear

Mit meinem supertollen Grill kröne ich jeden perfekten Platz zum absoluten Traumplatz: Aus drei Edelstahlplatten zusammen stecken, Feuer mit „Kamin-Blech“ easy entfachen, das Abendessen genießen… und dann den Rest des Abends als windgeschützte Feuerschale nutzen. Genauso mag ich das.

Mein Kuschelschlafsack „Goas“ von Grüezi Bag

Lieberweise hat uns Grüezi Bag für unsere Teilnahme bei der Tajik Rallye diesen Schlafsack gestiftet, damit wir die Nächte auch auf 4.000 Höhenmetern im eisklirrenden Pamir-Gebirge gut überleben. Seitdem ist der „Goas“ mein Begleiter in jeder Outdoor-Nacht und sogar in meinem Camper, weil er auch als Decke verwendbar ist. Besser und kuschliger gehts nicht.

Meine Brennstoffzelle von efoy zur eigenen Stromerzeugung

Meinen langen Traum des autarken Freistehens habe ich mir mit einer Brennstoffzelle erfüllt. Sie liefert mir bei jedem Wetter und jeder Tageszeit genau den Strom, den ich zum Leben und Arbeiten unterwegs brauche: grandios! Wie die efoy Brennstoffzelle genau funktioniert und was mich daran so begeistert, habe ich in einem langen Artikel geschrieben.

Mein *Faltkajak „Scubi“ von Nortik

Mein „Immer-dabei-Boot“ ist seit meiner ersten Tour an Bord! Mit wenigen Handgriffen ist das Faltkajak „Scubi 1“ in etwa einer Viertelstunde aufgebaut. Dank seiner guten Kiellinie läuft es perfekt durch See und Meer. Gepackt hat es etwa die Größe einer Reise-Tasche und kann auch als Rucksack bequem zum etwas entfernteren Einstieg transportiert werden.

Meine *Barfußsocken von „Skinners“

Als Allwetter-Überall-Barfußgeher kann ich endlich noch länger „schuh-los“ bleiben. Mit den „Skinners“ Socken laufe ich, wenn Flip-Flops nicht mehr ideal, meine Chucks zu profillos und meine Wanderschuhe zu warm sind: sie tragen mich über scharfen Schotter, glitschige Steine, muschelige Felsen und stachelige Stoppelfelder…

Meine *Hängematte „Mosquito“ von Frilufts

Meine wundervolle Outdoor-Schlafkoje, wenn ich an einem perfekten Platz stehe: herrlicher Nachmittagsschlummer im Schatten unter Bäumen oder tiefer Schlaf unter dem Sternenhimmel. Und wenn nötig, schließe ich einfach das integrierte Moskito-Netz über meiner Hängematte und schunkle ungestört weiter…

Mein *Kalenderbuch von „Ein guter Plan“

Als drittes Drittel Gehirn (neben dem echten und dem Handy) dient mein Kalenderbuch: Listen, Ideen, Termine, Pläne… Im leinengebundenen „Ein guter Plan“ bekomme ich zum großzügigen Kalendarium (Doppelseite je Woche) Tipps zu Achtsamkeit und Platz für Reflexionen. Diese Version ist „zeitlos“: man kann also selbst datieren und jederzeit damit anfangen!

Mein *Flaschenwindlicht

Als bekennende Romantikerin brauche ich ja abends entweder ein Lagerfeuer, oder mindestens eine kleine Kerze, um mich heimelig und aufgehoben zu fühlen. Bei Sturm stecke ich einfach dieses Lichtlein in eine Flasche (so dient es sogar zusätzlich als Insektenschutz) und werde fein schummrig erleuchtet… Witzig, simpel und doch so schön.

Meine kleine Bord-"Bibliothek"

Ich bin der Reisetyp: Grob die Richtung festlegen und fast planlos losfahren, weil ich überrascht werden will! Allerdings nehme ich gerne Bücher mit, die mir die wichtigsten Hintergrundinformationen geben, nämlich das Verständnis für die Menschen, die Zusammenhänge innerhalb des Landes, die Grundstimmung der Bevölkerung… Eben wie diese:

Und natürlich ein paar tolle Campingplatz-Tipps der Kollegen